Der Katholische Friedhof in Peine-Telgte

Nach den umfangreichen Umbaumaßnahmen auf unserem Friedhof ist nun der neue Eingangsbereich zur Kirche "St. Barbara" fertiggestellt und es werden seit dem 1. August 2018 in neu angelegten Grabfeldern andere neue Grabarten angeboten.

Was ist neu?

Unser Friedhof ist ein Ort der Stille und Ruhe, zum Innehalten, Gedenken und Trauern. Ein Beratungszentrum - eine Begegnungsstätte für die Hinterbliebenen und Trauernden.

Natürlich dient unser Friedhof - Ruhestätte unserer Toten und den Hinterbliebenen - primär als Ort der Trauer. Darüber hinaus möchten wir aber unseren Friedhof so gestalten, dass er auch als Gegenpol in einer sonst so hektischen und auf Leistungsmaximierung ausgelegten Industriegesellschaft zur Einkehr und Besinnlichkeit dient. 
Sie sollten sich gern einmal die Zeit zu einem Spaziergang über unseren Friedhof nehmen und dabei abschalten und entspannen. Im stillen Dialog mit der Vergänglichkeit relativieren sich viele Sorgen des Alltags. 

Wissenswertes

Der alte Friedhof an der Vöhrumer Straße wurde im Jahr 1720 erbaut.
Der neue und jetzige Friedhof wurde auf einer Fläche von 22.209 qm im Jahr 1953 angelegt und verfügt über zwölf Grabfelder mit 2.518 Gräbern.

Die Friedhofskirche "St. Barbara" wurde 1960 geweiht. Sie steht über Gottesdienste und Messfeiern hinaus auch für Trauerfeiern zur Verfügung.

Aktuell werden   

  • Erdreihen- und Erdwahlgrabstätten,
  • Urnenreihen- und Urnenwahlgrabstätten,
  • einheitlich gestaltete Erdreihen- und Urnenreihengrabstätten "unter dem grünen Rasen",
  • Baumbestattungsurnengrabstätten  sowie
  • Erdwahl- und Urnenwahlgrabstätten im Garten der Erinnerung

angeboten.

Unser Friedhof ist offen für alle Menschen christlichen Glaubens, sowie für Personen, die einer Religionsgemeinschaft nicht angehören.

Der Friedhof ist sehr gut mit dem Bus zu erreichen. Die Busse halten direkt vor dem Eingang an der Hannoverschen Heerstraße.

Einladend und freundlich, im Wechsel der Jahreszeiten, soll unser Telgter Friedhof sein !   

Wer ist wer ?

Und wo und wann kann ich wen und wann erreichen ?

Friedhofsverwaltung

Ansprechpartner für alle Friedhofsangelegenheiten

Thomas Petermann

Kath. Pfarramt „Zu den Hl. Engeln“ 
Von-Ketteler-Platz 3
31224 Peine

Di + Do -- 9 bis 12 Uhr 
Telefon:  05171 700316
Handy:    0176   55999376 
E-Mail:    Friedhofsverwaltung@kath-kirche-peine.de

Kassenwesen

Sabine Herrmann

Kath. Pfarramt „Zu den Hl. Engeln“ 
Von-Ketteler-Platz 3
31224 Peine

Di + Do -- 9 bis 12 Uhr 
Telefon:  05171 700317

Friedhofsgärtner

Burkhard Boße

Kath. Friedhof
Vöhrumer Straße 5
31228 Peine (Telgte)

Handy:  0176 42700233

Friedhofsausschuss der Pfarrgemeinde

               Diakon Helmut Zimmermann 

               Rudolf Brodmann

               Martin Olbrich 

               Thomas Petermann

 

 

Dokumente

Wo liegt der Friedhof ?

Folgen Sie diesem Link.

Schauen Sie dort unter "(6) Friedhofskirche "St. Barbara" und Kath. Friedhof".

 

 

Was ist neu seit 1. August 2018 ?

Grabanlagen „Garten der Erinnerung 1 + 2“

Zwei Grabanlagen - für Erdwahl- und Urnenwahlgrabstätten -, die wie ein kleiner Garten angelegt wurden. Die Grabanlage „Garten der Erinnerung 1“ wurde als Gartenanlage - bepflanzt mit Blumen und Dauergewächsen - angelegt.
Die Grabanlage „Garten der Erinnerung 2“ wurde mit Dauergewächsen - ohne Blumen - bepflanzt.
Im Anlagenteil der Erdwahlgrabstätten werden gravierte Grabplatten (mit Vorname, Name, Geburts- und Sterbejahr des Verstorbenen) auf den jeweiligen Grabstätten eingelassen. Diese Grabplatten werden einheitlich - in festgelegten Größen - nur über die Kirchengemeinde abgegeben.
Im Anlagenteil der Urnenwahlgrabstätten wird jeder Verstorbene auf einer Stele mit Vorname, Namen, Geburts- und Sterbejahr (auf einem kleinen Gravurschild) genannt. Die Gebühren für die Beschriftung der Grabplatten und der Stele hat der Nutzungsberechtigte zu tragen. Namenlose Bestattungen sind ausgeschlossen. Die Bepflanzung und Pflege der Anlagen findet dauerhaft durch das Friedhofspersonal statt. Die Grabanlagen „Garten der Erinnerung 1 + 2“ sind vom Tag der Einweihung vollständig bepflanzt. Die Grabstellen (Einzel- und Doppelgrab / Erd- und Urnenbestattungen) in diesen abwechslungsreichen Grabanlagen werden zu festen Gebühren mit Dauergrabpflege ohne weitere Folgekosten angeboten. So werden die Hinterbliebenen entlastet und es ist sichergestellt, dass die eigene Grabstelle immer gepflegt wird. Das Ablegen von kleinen Pflanzschalen und Grabkerzen auf diesen Grabfeldern ist möglich. Die Grabstellen können bereits zu Lebzeiten vorreserviert werden. Das Nutzungsrecht beträgt für diese Erdwahlgrabstätten 25 Jahre und für die Urnenwahlgrabstätten 20 Jahre.    

 

Kinder-Grabanlagen mit „Sternen- und Herzgrabfeld“

In der Kindergrabanlage werden Grabstätten für Kinder bis zum vollendeten 10. Lebensjahr in drei verschiedenen Grabfeldern für Erd- und Urnenbestattungen angeboten.

Das erste Grabfeld, das „Sternen-Grabfeld“, ist angelegt für Kinder, die vor, während oder kurz nach der Geburt verstorben sind. Dieses Grabfeld ist Sternenförmig angelegt, komplett mit Blumen und kleinen Büschen bepflanzt und wird dauerhaft durch das Friedhofspersonal gepflegt. Für diese Kinder ist ein Erinnerungsstein - mit der Inschrift „Unsere Lieblinge“ - am  Grabfeld aufgestellt. Zusätzlich ist es möglich, als private Erinnerung eine gravierte Sternenplatte auf der Grabstelle zu hinterlegen.
Das zweite Grabfeld, das „Herz-Grabfeld“ ist herzförmig - als Gemeinschaftsanlage für Erd- und Urnen-Bestattungen - angelegt. Die Bepflanzung und Pflege wird dauerhaft durch das Friedhofspersonal durchgeführt. Die hier beigesetzten Kinder werden auf einer Stele mit Namen, Geburts- und Sterbejahr (auf einem Namensschild) genannt. Namenlose Bestattungen sind ausgeschlossen. Diese Grabanlage ist vom Tag der Einweihung vollständig bepflanzt und wird zu festen Gebühren mit Dauergrabpflege ohne weitere Folgekosten angeboten. Das dritte Grabfeld für Kinder-Erdwahl- und Urnenwahlgräber ist mit in die Kinder-Gesamtgrabanlage integriert. Die Bepflanzung und Pflege kann durch die Angehörigen durchgeführt, aber auch beauftragt werden. Hier bekommt jedes Kind einen kleinen Grabstein oder ein Grabsteinkissen. Namenlose Bestattungen sind ausgeschlossen. Auf allen Kinder-Grabfeldern ist das Ablegen von kleinen Pflanzschalen und Grabkerzen möglich. Das Nutzungsrecht und die Ruhezeit betragen auf allen Grabfeldern für alle Grabstätten 20 Jahre.    

 

Baumbestattungs-Grabanlagen

Fünf Grabanlagen für Urnen-Bestattungen unter verschieden Bäumen in den Grabfeldern „Blut-Buche“, „Platane“ und „Linde 1, 2 + 3“. Die Beisetzung der biologisch abbaubaren Urnen findet im Bereich der Baumwurzel auf extra angelegten und gekennzeichneten Grabfeldern rund um den jeweiligen Baum statt. Die hier beigesetzten Verstorbenen werden auf einer Stele mit Vorname, Name, Geburts- und Sterbejahr (auf einem kleinen Gravurschild) genannt. Namenlose Bestattungen sind ausgeschlossen. Die Baumpflege und Pflege der Anlagen findet dauerhaft durch das Friedhofspersonal statt. Bei der Dauer der Ruhezeit kann zwischen 20, 30 und 40 Jahren gewählt werden. Das Ablegen von kleinen Pflanzschalen und Grabkerzen auf diesen Grabfeldern ist möglich. Diese Grabstellen werden zu festen Preisen, ohne weitere Folgekosten angeboten. Eine Vorreservierung bereits zu Lebzeiten ist möglich. 

Urnenwahl-Grabanlagen 

Grabstätten für Urnenbeisetzungen, die in besonderen Grabfeldern angeboten werden. Es sind Urnen-Einzel- und Doppelbelegung möglich. Die Urnenwahlgrabstätten sind einheitlich in der Grabstätten-Größe von 0,80 m x 0,40 m angelegt. Diese Urnengrabstätten müssen mit Grabeinfassungen sowie einer Ganz- oder Halbgrabplatte angelegt werden. Namenlose Bestattungen sind ausgeschlossen. Eine Teilbepflanzung mit Blumen oder eine Dauerbepflanzungen ist möglich. Das Nutzungsrecht und die Ruhezeit betragen bei diesen Urnen-Grabfeldern für alle Grabstätten 20 Jahre. Eine Verlängerung des Nutzungsrechts ist möglich. Eine Vorreservierung bereits zu Lebzeiten ist ebenfalls möglich.

Klicken Sie hier: Dieses und mehr finden Sie auch unter unseren Dokumenten zum Herunterladen! 

Verantwortlich: Der Friedhofsausschuss der Kath. Pfarrgemeinde "Zu den heiligen Engeln", Peine